Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Zeitschrift „Forum Logopädie“ > Aktuelle Ausgabe 

Ausgabe 1/2019

Forum Logopädie 1/2019 (32. Jg.)

Mitglieder gelangen über den Punkt "Download" (linke Randspalte) oder durch einen Klick auf das Cover zur aktuellen Ausgabe als PDF-Datei.

THEORIE UND PRAXIS


Mariam Hartinger & Antje Schubert
Reflexion interprofessioneller Kompetenzen
Das digitale Reflexionsportfolio als Strukturierungshilfe für Lern- und Weiterbildungsprozesse (10-17)

Abstract lesen

Eine patientenzentrierte Gesundheitsversorgung setzt eine effektiv und effizient aufeinander abgestimmte medizinische, therapeutische und teilweise auch psychologische Behandlung voraus. Neben Belegen einer höheren Patientenzufriedenheit, besseren Versorgung und einer verbesserten Wirtschaftlichkeit steigt auch die Zufriedenheit der ArbeitnehmerInnen (Teammitglieder) durch die interprofessionelle Zusammenarbeit. Der Vermittlung interprofessioneller Kompetenzen, unabhängig der Lernorte Ausbildung/Studium oder Weiterbildung, bedarf neben der Reflexion des eigenen therapeutischen Handelns die Reflexion der eigenen Rolle im Team. Zur Unterstützung wird die Entwicklung eines digitalen Reflexionsportfolios dargestellt. Dieses kann auch außerhalb der Logopädie in Therapie- oder Gesundheitsberufen als Strukturierungshilfe reflexiver Kompetenzentwicklung eingesetzt und angepasst werden.

 

Tanja Fuhr & Mirjam Müssig
Logo meets Physio
Kurzzeiteffekte von Kinesio-Taping bei Kindern mit myofunktionellen Störungen - ein interdisziplinärer Ansatz (26-30)

Abstract lesen

Patienten mit myofunktionellen Störungen (MFS) zeigen eine veränderte Gesichtsmorphologie. In einer Studie mit Kindern mit MFS im Alter zwischen 6;4 und 7;3 Jahren wurde untersucht, ob eine kinesiologische Tapeanlage am Mundboden einen Einfluss auf das Anheben der Mandibula und den Mundschluss hat. Die sechs Probanden wurden randomisiert einer Interventionsgruppe (logopädische Therapie + Tape) und einer Kontrollgruppe (logopädische Therapie) zugeordnet. Die Effektkontrolle erfolgte über Bildauswertung der Gesichtsproportionen zu definierten Zeitpunkten. Die Auswertung der Messungen erfolgte deskriptiv. In der Interventionsgruppe zeigte sich, dass eine Kinesiotapeanlage am Mundboden gegenüber der Kontrollgruppe zu einer Verbesserung des Mundschlusses und einer Annäherung der Gesichtsmorphologie an physiologische Gegebenheiten führt. Kinesiologische Tapeanlagen können als Ergänzung bei der logopädischen Therapie von MFS genutzt werden. Die Überprüfung von Langzeiteffekten steht aus.

 

Nina Osiecki
Was bedeutet eigentlich Interprofessionelle Zusammenarbeit?
Interprofessionell, multiprofessionell, interdisziplinär – ist das alles das Gleiche?

Wibke Hollweg
Zusammenarbeiten kann man lernen
Bachelor "Interpofessionelle Gesundheitsversorgung - online" an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Ulrike Höhmann
Multiprofessionalität in der Versorgung von Menschen mit Demenz
Masterstudiengang an der Universität Witten Herdecke führt Professionen zusammen

Helga Breitbach-Snowdon
Interprofessionelle Arbeitshaltung entwickeln
Ausbildungsziel im Ausbildungsintegrierten Studiengang TGM in Münster

Mariam Hartinger & Antje Schubert
Reflexion interprofessioneller Kompetenzen
Das digitale Reflexionsportfolio als Strukturierungshilfe für Lern- und Weiterbildungsprozesse

Ulla Beushausen
Interprofessionelles Forschen
Wie die Praxis Anstöße zur Forschung gibt und dabei mehrere Disziplinen zusammenarbeiten, zeigen Beispiele an der HAWK Hildesheim

Universität Osnabrück
Graduiertenkolleg Interprofessionelle Lehre
Promotionsprojekte an der Universität Osnabrück erforschen interprofessionelle Zusammenarbeit im Gesundheitswesen

Margarete Feit
Zu Hause ist es am besten
Das multiprofessionelle Team der mobilen Reha Bremen versorgt geriatrische Patienten dort, wo sie leben

Nikola Depel
"Darf ich mal zusehen, wenn Du therapierst?"
Interdisziplinäres Arbeiten auf der neurochirurgischen Station eines Krankenhauses

Tanja Fuhr & Mirjam Müssig
Logo meets Physio
Kurzzeiteffekte von Kinesio-Taping bei Kindern mit myofunktionellen Störungen – ein interdisziplinärer Ansatz

Sonja Utikal
Leitlinienarbeit - eine Säule interdisziplinärer Arbeit des dbl

GS
Interprofessionalität in der Berufs- und Verbandspolitik
Der dbl ist fachlich und politisch vielfältig mit anderen Verbänden vernetzt

Abstract lesen

Die Beiträge finden Sie zusammengefasst unter Service > Zeitschrift „Forum Logopädie“ > Online Archiv > Jahrgang 2018 > Heft 1 zum Download.

BERUF UND VERBAND

  • Neuer Service für Mitglieder: Monatliches Rabattangebot mit Produkten des ProLog-Verlags
  • Start des dbl-Intranets Ende Januar 2019
  • 6. März 2019: Europäischer Tag der Logopädie
  • Die aktuelle Zahl: 49.500
  • dbl-Publikationen für Ihre Öffentlichkeitsarbeit
  • 48. dbl-Kongress vom 17.-18. Mai 2019 in Bielefeld: Logopädie KOMPAKT 2.0 – Information, Diskussion und Austausch
  • Einladung zur Mitgliederversammlung
  • Doppelbehandlung bei Verordnung von zahnärztlichen Heilmitteln
  • Logopädie sichtbar machen: Messeauftritte des dbl in 2019
  • dbl-Gütesiegel Schulen 2018: Neues Qualitätsverfahren gestartet
  • dbl-Reisestipendium Einblicke in die große Welt der Forschung und Wissenschaft
  • Angestellte: Bundesvorstandsmitglied gesucht!
  • Der dbl mischt sich ein: Aktuelle berufspolitische Aktivitäten des Verbandes in Bund und Lädern

BILDUNG UND FORSCHUNG

  • Jubiläumsfeier in Erlangen: 50 Jahre Logopädie-Ausbildung
  • Neues bei evidenssst.org
  • Neue Professorin untersucht Wirksamkeit von Stottertherapien
  • International Summer School "Intensive Programme Speech and Language Therapy" in Groningen
  • Wie lassen sich Sprachfähigkeiten am besten untersuchen? Fachtagung Logopädie am 19. Oktober 2018 in Bremen

MEDIEN UND MATERIALIEN

  • Rezensionen
  • Rezensionsangebote
  • Neues in Kürze
  • Zeitschriftenlese

RUBRIKEN

  • Neues auf der dbl-Website
  • dbl-Adressen/Beratungszeiten
  • dbl-Informationsmaterial
  • dbl-Änderungsmitteilung / Antrag auf Mitgliedschaft
  • Termine
  • Verschiedenes / Stellenangebote