Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen, Newsletter-Nichtmitglieder 30.11.2018 14:31 Alter: 13 Tage

Nun auch in Niedersachsen: Schulgeld für Logopädinnen und Logopäden wird abgeschafft

Regierungskoalition beschließt, 1, 5 Mio. Euro bereitzustellen

Durchbruch auch in Niedersachsen: Schulgeldfreiheit ab 2019/2020 (© aliensprog – Fotolia.com)

Laut einer Pressemitteilung der CDU-Fraktion Niedersachsen und der SPD-Landtagsfraktion hat die Regierungskoalition in Niedersachsen die Schulgeldfreiheit für die Gesundheitsfachberufe mit 1,5 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Ab dem Ausbildungsjahrgang 2019/2020 wird das Schulgeld bei Logopäden, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, und Podologen abgeschafft und vom Land Niedersachsen übernommen.

"Ich freue mich über diesen Schritt: Die Schulgeldfreiheit ist ein wichtiger Eckpfeiler für eine zukunftsfähige und flächendeckende Versorgung mit Therapeuten in Niedersachsen", so Roy Kühne (CDU/MdB). Und die SPD-Fraktionsvorsitzende Johanne Modder betont: „Nach der Schulgeldfreiheit für die Pflegeberufe sowie für die Erzieherinnen und Erzieher ist dies nun ein weiterer richtiger Folgeschritt zur Aufwertung dieser Berufsgruppe. (…) In den vergangenen Monaten haben die therapeutischen Verbände in Niedersachsen eindrucksvoll und in vertrauensvoller Zusammenarbeit belegt, vor welchen gravierenden berufsständischen Problemen sie stehen, um eine entsprechende Versorgung zu gewährleisten.

Noch im September hatten sich sechs Vertreterinnen von Logopädiefachschulen sowie Prof. Hilke Hansen (Hochschule Osnabrück) und Ina Eckardt (damalige 2. dbl-Landesvorsitzende) getroffen, um gemeinsam zu überlegen, wie das Ziel einer entgeltfreien Ausbildung in Niedersachsen erreicht werden kann (siehe hierzu auch unsere Meldung vom 13. September 2019). Sie wandten sich in dieser Sache gemeinsam an die Landesregierung, um die Dringlichkeit der Schulgeldfreiheit zu unterstreichen. Nun – nur zwei Monate später - hat die Regierungskoalition die Schulgeldfreiheit beschlossen!

Von: GS/nide

Downloads/Links