Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen 08.11.2017 14:09 Alter: 321 Tage

21. Würzburger Aphasie-Tage vom 15.-17. März 2018

Angebote für Fachpublikum sowie Betroffene und Angehörige

Die Würzburger Aphasie-Tage 2018 bieten neben Workshops und Vorträgen für Therapeuten zur sprachlichen und psychosozialen Rehabilitation aphasischer Menschen (z.B. Therapie/Diagnostik der akuten bzw. der globalen oder progressiven Aphasie, Sprechapraxien, Dysphagien, Dyslexien, Dysgraphien, Wortabruf- und Textverarbeitungsstörungen sowie zu Gruppentherapien, dem Einsatz von Apps und von Humor in der Therapie) und diversen Angeboten für Betroffene und Angehörige viele weitere Höhepunkte bereit.

Am Eröffnungsabend wird Prof. Harald Pulch begrüßt, der im Jahr 2009 aufgrund eines Schlaganfalls und einer daraus resultierenden Globalen Aphasie seinen Beruf als Professor für Filmgestaltung an der Fachhochschule Mainz aufgeben musste. Unterstützt von seiner Sprachtherapeutin Claudia Neubert und ehemaligen Studenten drehte er 2016 den Dokumentarfilm „Wir machen unser Ding…“, ein intimes Portrait über Menschen mit Aphasie. Nach der Filmdarbietung stellt sich Harald Pulch gemeinsam mit Claudia Neubert den Fragen des Publikums.

Im Anschluss wird die alljährliche Fachausstellung sowie die Foto-Ausstellung „Hier geht’s lang!“ mit Werken von Harald Pulch eröffnet.

Das von Professor Dr. Walter Huber moderierte Podiumsgespräch zum Thema: Aphasie: Ein „Auf und Ab“ der Gefühle!? Aphasiker miteinander im Gespräch… bildet ein neues Format der Tagung, bei dem die von Aphasie Betroffenen Ulrike Steinhöfel und Marina Fraas mit Aphasikern, Angehörigen und Therapeuten über ihr Leben und Arbeiten mit Aphasie sprechen.


Informationen:

Zentrum für Aphasie & Schlaganfall Unterfranken
Robert-Koch-Str. 36
97080 Würzburg

Tel.     0931.2 99 75-0
Email: hechtle @ aphasie-unterfranken.de
Web:    www.aphasie-unterfranken.de

Von: GS/Depel

Downloads/Links