Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen, Kongress 2018, Newsletter-Nichtmitglieder 03.05.2018 11:53 Alter: 20 Tage

Alles neu macht der Mai! (Alte Volksweisheit)

Kompakt und informativ, praxisorientiert und innovativ: Herzlich willkommen zum neuen dbl-Jahreskongress in Bielefeld!

Antje Krüger ist im dbl-Bundesvorstand für das Thema Bildung zuständig.

In diesem Jahr ist Vieles neu beim dbl-Kongress: Der Termin - er liegt nicht mehr auf dem „langen“ Wochenende, denn viele Mitglieder wollen dieses gerne für einen Kurzurlaub nutzen. Die zweitägige Dauer - denn ohne Feiertag hätte der Kongress zu viel Arbeitszeit in Anspruch genommen. Die Konzentration auf zwei spannende Symposien - mit denen wir Schwerpunkte gesetzt haben. Noch mehr Workshops - denn sehr viele Mitglieder haben sich praxisorientierte Angebote gewünscht. Eine digitale Poster-Präsentation - wie sie bei vielen Fachgesellschaften mittlerweile üblich ist und die es Ihnen ermöglicht, in kurzer Zeit einen umfassenden Überblick über den Stand der Logopädie zu erhalten. Danach können Sie in aller Ruhe die Themen vertiefen, die Sie besonders interessieren. Neue Möglichkeiten der Kommunikation und des Austausches – mit denen Sie die Rolle der passiven Zuhörerin verlassen und sich inhaltlich einmischen können. Zum Beispiel zum Thema Bildung in der Veranstaltung „Bildung-Macht-Zukunft“, in der Sie das „Speed Dating“ als Methode kennenlernen. Oder zum Thema „Therapeutische Beziehung in Logopädie und Sprachtherapie“, zu dem „Themen-Tische“ ein Forum für den Austausch zwischen Praxis und Forschung bieten.

Kurz: der 47. Jahreskongress des dbl ist ein Kongress der Veränderung, mit dem viele Wünsche und Anregungen aufgegriffen werden, die in den vergangenen Jahren an uns herangetragen worden sind. Damit fordert er aber auch Ihnen als Kongressteilnehmer/innen die Flexibilität und den Mut ab, sich auf diese Neuerungen einzulassen. Das ist sicherlich nicht für Jede/n einfach zu bewältigen. Schon Tolstoi wusste: „Alle wollen die Welt verändern, aber keiner sich selbst.“  Umso mehr freuen wir uns über alle, die den Weg nach Bielefeld gefunden und sich auf die neuen Wege eingelassen haben! Und wir sind überzeugt, dass Sie nach zwei kompakten Tagen voll von Information und Austausch sagen werden: Es hat sich gelohnt!

Wir freuen uns auf Sie!


Herzlichst
Ihre
Antje Krüger (dbl-Bundesvorstand)

Von: (GS/Feit)

Downloads/Links