Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen, Kongress 2018 01.04.2018 08:59 Alter: 113 Tage

dbl-Kongress vom 15. bis 16. Juni 2018: Highlights zu Kindersprache und Dysphagie

Bis zum 31. Mai vom günstigen Vorverkaufspreis profitieren

Kindersprache und Schluckstörungen sind zwei große Themen des Kongresses 2018 (Bild oben ©ZoneCreative-Fotolia, Bild unten ©Jan Tepass)

Sie interessieren sich als praktisch tätige Logopädin, als Lehrlogopädin oder als Studierende bzw. Schülerin für die Themen Kindersprache und Dysphagie? Dann sind sie beim diesjährigen dbl-Kongress in Bielefeld genau richtig!

Ihr Kongressbesuch kann zum Beispiel so aussehen: Am Freitagmorgen besuchen Sie einen der vielen interessanten Workshops*, beispielsweise "Die Effektivität der Circumlaryngeal Manual Therapy (CMT) Methode bei Dysphonien" mit Dr. Ben Barsties von Latoszek oder "Kindliche Dysarrthrien – Grundlagen, Diagnostik, Therapie" mit Dr. Theresa Schölderle und Elisabeth Haas. Am Nachmittag lockt das hochkarätig besetzte Symposium Kindersprache, das von Denise Gajda und Angela Marchewka moderiert wird.

Das zweite große Symposium am Samstagvormittag legt den Schwerpunkt auf Grenzfragen der Dysphagie, moderiert von Silke Winkler und Dr. Chetana Aswathanarayana. Am Samstag haben Sie überdies die Auwahl aus vielen interessanten Workshops*, beispielsweise "Störungsbilder und wirksame Therapie bei den verschiedenen Störungen der semantisch-lexikalischen Ebene" mit Prof. Julia Siegmüller oder "Ernährungsstörungen vom Säuglings- bis Kindesalter - Kindliche Dysphagie – Fütterstörungen – orofaziale Störungen" mit Silke Winkler und Dr. Chetana Aswathanarayana.

Diese und weitere Vorträge sowie hochinteressante Poster – auch zu diesen Themenfeldern – erwarten Sie vom 15. bis 16. Juni 2018 beim dbl-Kongress in Bielefeld. Das komplette Programm finden Sie hier. Nutzen Sie den Vorverkaufspreis bis zum 31. Mai 2018! Hier geht's zur Online-Anmeldung (Mitglieder bitte vorab einloggen)!

*Bitte beachten Sie, dass die Buchung von Workshops zusätzlich zur Kongressanmeldung durchgeführt werden muss und eine Teilnahme kostenpflichtig ist.

Von: GS/mage

Downloads/Links