Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen 16.04.2018 11:41 Alter: 185 Tage

Am 16. April war World Voice Day

Tag der Stimme

©World Voice Day Team

Jedes Jahr am 16. April, dem  World Voice Day, machen Angehörige unterschiedlicher Berufsgruppen in aller Welt die Öffentlichkeit auf die Bedeutung der Stimme aufmerksam. HNO-Ärzte, Phoniater, Stimmakustiker, Gesangspädagogen und Stimmexperten aus unterschiedlichen therapeutischen Berufsgruppen nutzen diesen Tag auch, um auf ihre Arbeit an und mit der menschlichen Stimme aufmerksam zu machen. Dabei ermutigen sie Menschen aller Altersgruppen, sich mit ihrer stimmlichen Gesundheit zu beschäftigen und weisen auf die Möglichkeiten hin, die eigene Stimme zu trainieren und, im Falle von Stimmbeschwerden oder Störungen, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Woran erkenne ich eine Stimmstörung (Dysphonie)?

Stimmstörungen bei Erwachsenen äußern sich in länger bestehender Heiserkeit (ohne akuten Infekt), eingeschränkter Belastbarkeit der Stimme, Schmerzen und/oder einem Fremdkörpergefühl im Kehlkopf. Sie können funktionelle oder organische Ursachen haben, z.B. hohe Stimmbelastung in Sprecherberufen oder Stimmbandlähmung infolge von Infekten. Bei Verdacht auf eine Stimmstörung können zum Beispiel Ärztinnen und Ärzte (HNO-Ärzte, Phoniater) oder Logopädinnen und Logopäden Auskunft erteilen.

Weitere Informationen zum Thema Stimme finden Sie unter den nachfolgenden Links.

Von: GS/mage