Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen 15.03.2017 11:58 Alter: 195 Tage

6. Forschungssymposium von dbl und dbs am 18. März 2017 in Berlin

Bild: © Humboldt Universität Berlin - Heike Zappe

Unter dem Titel "Kompetenz in Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schlucktherapie" findet am 18. März 2017 das sechste Forschungssymposium von dbl und dbs an der Humboldt-Universität in Berlin statt.

Seit 2011 initiieren der Deutsche Bundesverband für Logopädie e. V. (dbl) und der Deutsche Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten e. V. (dbs) das Symposium an wechselnden Hochschulen. Ziel ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern eine Plattform zu bieten und Forschungsarbeiten aus den verschiedenen Feldern der Logopädie/Sprachtherapie vorzustellen. Es werden Forschungsarbeiten und Forschungsergebnisse für die Praxis präsentiert. Den Keynotevortrag mit dem Titel "Wer ist eigentlich CATE? Der Komplexitätsansatz zur Behandlung von erworbenen Sprach- und Sprechstörungen" wird Judith Heide (Universität Potsdam) halten.

Die Anmeldung ist noch bis zum 10. März per E-Mail an forschungssymposium2017 @ dbl-ev.de möglich. Am 18. März können vor Ort auch Tageskarten erworben werden. Programm und Anmeldung unter dem nachfolgende Link.

Von: GS/mage