Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen 05.07.2018 13:27 Alter: 162 Tage

Heilmittelerbringer ziehen an einem Strang

Treffen der Berufsverbände in Berlin

Bild 1: Bei der Durchsetzung gemeinsamer Interessen gilt es, an einem Stang zu ziehen. (©levelupart - fotolia.com)

Bild 2: Für den dbl vor Ort: Präsidentin Dagmar Karrasch (2.v.r.) und Corinna Lafrentz (rechts). (©Oliver Peters)

Am gestrigen Mittwoch, dem 4. Juli 2018, trafen sich in Berlin Vertreter/innen verschiedener Heilmittelverbände auf Einladung des Spitzenverbandes der Heilmittelerbringer (SHV) zu einem zweistündigen Austausch. Für den dbl nahmen Präsidentin Dagmar Karrasch und Corinna Lafrentz aus der Geschäftsstelle (Referat Recht) teil.

Das Treffen diente dem Austausch darüber, mit welchen Themen die verschiedenen Verbände während des Sommers in den Vordergrund der öffentlichen und politischen Wahrnehmung rücken wollen.

Genannt wurde die Schwerpunkte: Akademisierung, Direktzugang, Wirtschaftliche Zukunft der Berufe im Kontext drohenden Fachkräftemangels sowie die Fortschreibung der im HHVG erreichten Erfolge („HHVG 2“).

Darüber hinaus diskutierten die Verbandsvertreter/innen die jüngsten Äußerungen des unparteiischen Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses, Prof. Hecken. Er hatte angemerkt, dass er sich eine Beteiligung der Heilmittelerbringer im G-BA vorstellen könnte, ohne genauer auf Art und Umfang der Einbeziehung einzugehen.

Voraussichtlich im September soll, so der SHV, in dem sich Verbände der Physio- und Ergotherapeuten sowie Podologen zusammengeschlossen haben, ein Therapiegipfel stattfinden, um den gemeinsamen Austausch und die Abstimmung der Positionen zwischen allen Heilmittelverbänden weiter voranzubringen. Zudem wurde eine gemeinsame Pressemitteilung vereinbart, die sich aktuell in der Abstimmung befindet.

"Es war ein sehr interessantes Treffen in ausgesprochen konstruktiver und angenehmer Atmosphäre", so Dagmar Karrasch nach dem Termin. "Es zeigt, dass wir Heilmittelerbringer, wenn es um unsere gemeinsamen Ziele wie beispielsweise die Zukunftssicherung der Gesundheitsfachberufe geht, alle an einem Strang ziehen!"

Von: (GS/Feit)

Downloads/Links