Sie befinden sich hier: Startseite > Service > EU Tag der Logopädie > Expertenhotline 

Expertenhotline am Europäischen Tag der Logopädie 2018

Logopädinnen und Logopäden informieren: Was Sie als Betroffene oder Angehörige über Unterstützte Kommunikation und die damit verbundenen Möglichkeiten wissen sollten.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns gerne an: am 6. März 2018, 17 bis 20 Uhr, unter 01805.353532 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz, max. 42 Cent/Minute aus den Mobilfunknetzen).


Dies sind unsere Expertinnen und Experten:


Sabrina Beer

Foto Sabrina Beer

Sabrina Beer ist Logopädin (MSc. Neurorehabiliation) und leitet die Praxis für Logopädie und die Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation "LogBUK". Sie ist tätig in der Diagnostik, Beratung und Therapie im Bereich Unterstützte Kommunikation von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Darüber hinaus gestaltet sie Fortbildungen und hält Vorträge zum Thema Unterstützte Kommunikation. Supervision und Coaching im Themenbereich gehört ebenfalls zu ihrem Tätigkeitsbereich.


Michael Evers

Foto Michael Evers

Michael Evers ist Sonderschullehrer und Konrektor an einer Schule für körperlich und motorische Entwicklung, Beratungslehrer für Unterstützte Kommunikation, autorisierter Referent der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e. V und deren 1. Vorsitzender.


Adelheid Horneber

Foto Adelheid Horneber

Adelheid Horneber arbeitet als Förderschullehrerin, zertifizierte Referentin der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e. V. und Kommunikationspädagogin (LUK - Lehrgang Unterstützte Kommunikation). Außerdem ist sie 2. Vorsitzende der  Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e. V.


Dr. Kerstin Nonn

Foto Dr. Kerstin Nonn

Dr. Kerstin Nonn ist seit 1993 Logopädin (Staatliche Lehranstalt für Logopäden Münster) und seit 1997 Dipl. Logopädin (Studium der Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen). 2015 schloss sie ihre Promotion zum Thema narrative Fähigkeiten von Menschen mit geistiger Behinderung unter besonderer Berücksichtigung von Leichter Sprache ab. Seit 1997 arbeitet sie in der Lehre und seit 2002 zusätzlich in der Leitung von Staatlichen Berufsfachschulen für Logopädie. Sie ist Leiterin der Staatlichen Berufsfachschule für Logopädie am Klinikum der Universität München.

Unterstützte Kommunikation (UK) lernte sie 1995 während eines Auslandssemesters am Trinity College Dublin (IR) kennen. Martine Smith war ihre Dozentin in der Theorie und Praxis der UK. Nach ihrer Rückkehr aus Irland schrieb Kerstin Nonn ihre Diplomarbeit über UK und war 1 ½ Jahr Mitarbeiterin am niederländischen Forschungsinstitut für Rehabilitation in Hoensbroek (NL). Dort wurde sie von Hans van Balkom betreut. Seitdem arbeitet sie in der Diagnostik, Beratung und Therapie von UK und versucht durch Publikationen (u.a. in der Reihe „Forum Logopädie“ des Thieme Verlags: Unterstützte Kommunikation in der Logopädie (2011)) und durch Seminare, dieses wichtige Grundlagenfach in der Logopädie und in weiteren Berufen der Heil- und Sonderpädagogik zu etablieren sowie Elternverbände diesbezüglich zu unterstützen.