Sie befinden sich hier: Startseite > Service > dbl-Kongress > 2014 Berlin > Abstracts 

Abstracts

Abel S.: Modellgeleitetes Benenntraining bei dreijährigen Zwillingsbrüdern mit SES.

Appel J.: Erfolgsfaktor Stimme- Eine interdisziplinäre Untersuchung des Einflusses von Stimm- und Sprechparametern im Kontext von Unternehmensberatungen

Bach J.: Das Aktivitätentagebuch - Ein innovatives Instrument zur Selbstbeurteilung von Aktivitäten und emotionalem Wohlbefinden bei Aphasie

Barthel M.: Stimme und Betätigung von ErzieherInnen in der Krippe - ein interdisziplinärer primärpräventiver Ansatz

Becker I.: Modifikationstherapie im Intervall

Beling-Lambek R. (Poster): Die Beachtung der Salutogenese in der Ausbildung

Berthel J. (Poster): Dysphagie-Management in deutschen Kliniken: der Alltag im Pflegedienst

Beyer-Wagenbach J.: Logopädie kann mehr!! Ein Plädoyer für mutigen Know-How Transfer der besonderen Art

Blind S. (Poster): Therapeutische Hausaufgaben lehren und lernen ? Die exemplarische Darstellung eines Lehr-Lern-Moduls zu den therapeutischen Hausaufgaben mit Bezügen zu bildungstheoretischen und fachlich-didaktischen Anforderungen

Boenisch J.: Einsatz von Kern- und Randvokabular in der Unterstützten Kommunikation

Culp C.: Kollegiale Beratung im Kontext von Logopädie und Ergotherapie

Depping F.: Lernprozesse bei Menschen im Koma und Wachkoma

Fabian A.: Untersuchung der Sprachentwicklung bei bilingual aufwachsenden Kindern mit Hörstörung

Feyl D. (Poster): Aussprachediagnostik bei mehrsprachigen Kindern- Eine systematische Literatursuche

Fiori A.: Lese- und Rechtschreibstrategien bei CI-Kindern

Fox-Boyer A.: Die Tilgung unbetonter Silben bei sprachunauffälligen Kindern und Kindern mit Aussprachestörungen

Freerk B.: Das Lidcombe-Programm zur Behandlung frühkindlichen Stotterns

Glück C.: Lernvoraussetzungen zum Schulstart: Fähigkeitsprofile von Kindern mit spezifischer Sprachentwicklungsstörung

Grötzbach H.: Aus der Praxis für die Praxis: Logopädische Forschung in der Zukunft

Güntheroth M.: Schritte in die Dysgrammatismustherapie ? Mit LoTTa

Güttel J.: Hör-Sprach-Therapie bei Kleinkindern mit permanenten Hörstörungen

Horbach, geb. Vollmar J.: Ursachenspezifische Aufgaben zur Früherkennung von LRS ? Eine Längsschnittstudie

Jochims S.: Training interaktiven Verhaltens im musiktherapeutischen Setting

Jungwirth A. (Poster): Phonologische Bewusstheit als lebenslange Kompetenz der Lesefertigkeit

Kauschke C.: Pluralbildung als Gegenstand der Sprachtherapie und Sprachförderung

Korntheuer P.: Sprachverständnis, literale Praxis und Leseverständnis im Grundschulalter

Krzok F. (Poster): Das Sprachsystematische Aphasiescreening (SAPS): Diagnostik, Therapie und Eigentraining in Kombination

Kubaschk L.: Die Stimulierbarkeit isolierter Phone im Deutschen bei 2;5-4;0-Jährigen

Kynast A. (Poster): Vergleich zweier Therapiekonzepte zur Artikeleinsetzung im Deutschen bei Kindern mit Cochlea-Implant ? Eine Fallstudie

Köhler A. (Poster): Therapeutische Hausaufgaben in der Logopädie aus Elternperspektive

Lange I.: Beeinträchtigungen von Sprache und Kommunikation bei primär degenerativen Demenzen

Marré H.: Der Einfluss von NEUROvitalis auf sprachrelevante kognitive Leistungen von Patienten mit idiopathischem Parkinsonsyndrm (IPS)

Matteschk M. (Poster): Wortform-Zahlform? Eine fMRT-Studie zur Flexibiliät des visuellen Wortformareals

Meurer A.: Faszien und Stimme - Faszialbehandlungen und deren Auswirkungen auf die Stimmgebung

Nas V.: Relevanz muttersprachlicher Artikulationsdiagnostik bei türkischsprachigen Kindern. Empirische Ergebnisse des Türkisch-Artikulations-Test (TAT)

Nespital U.: Der funktionelle Nachvollzug der physiologischen Gesangsstimme

Neumann S. (Poster): Zur Differentialdiagnostik nicht-aphasischer/nicht-dementieller Sprachstörungen

Neumann C.: Die Untersuchung von theoriegeleiteten Steigerungskriterien und Bootstrappingmechanismen im DYSTEL-Projekt

Paarz L. (Poster): Ansprechende Illustrationen und abwaschbare Oberfläche- evidenzbasierte Kriterien für Rezensionen logopädischer Therapie- und Diagnostikmittel?

Pollex-Fischer D. (Poster): Hör-Sprach-Rehabilitation bei Säuglingen und Kleinkindern: Das Nachsorgekonzept der Klinik für Audiologie und Phoniatrie der Charité-Berlin

Päßler-van Rey D.: Zurück in den Beruf ? Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Richter R.: Ambulante Stottermodifikation bei Kindern und Jugendlichen

Rode D. (Poster): Doppelaufgaben und Stottern: Effekte durch Priorisierung

Rogg V.: Inklusion an Grundschulen- ein Aufgabenfeld auch für die Logopädie?

Rubi-Fessen I.: Auswirkungen der repetitiven Transkraniellen Magnetstimulation (rTMS) auf die logopädische Therapie bei postakuter Aphasie

Salgert K.: Erwerb und Störungen der Aussprache bei türkisch-deutsch bilingualen Kindern

Sallat S.: Sprachentwicklungsstörungen, Musik und Musiktherapie

Sandrieser P.: Therapie stotternden Kinder und Jugendlicher: Wann? Was? Und in welchem Setting?

Scharff Rethfeldt W.: Förderbedarf oder Therapieindikation? Zur Methodenwahl in der logopädischen Differenzialdiagnostik bei mehrsprachigen Kindern

Schmidt F. (Poster): Hörgerät oder CI? Entscheidungshilfen für Eltern zur optimalen technischen Versorgung eines Kindes mit Hörstörung

Schröder G. (Poster): Marketing in logopädischen Praxen - Eine Arbeit über die Einsetzbarkeit von Promotion in Theorie und Praxis

Schulz S.: Wirksamkeitsnachweis im klinischen Einzelfall

Schölderle T.: Dysarthrie bei infantiler Cerebralparese (ICP)

Seibring L. (Poster): Hochfrequentes Training der Buchstabenerkennung bei Formagnosie - Eine Einzelfallstudie

Siegmüller J.: Lexikalisches Lernen bei Kindern mit SES und mit Syndromen - gibt es die Notwendigkeit zur syndromspezifischen Anpassung von Therapiemaßnahmen?

Snippe K.: Mutismus - Das Team macht den Unterschied

Staiger A.: Dysarthriediagnostik auf dem Prüfstand

Stier K.: Prävention von Stimmstörungen bei Lehrerinnen und Lehramtsstudentinnen nach der Akzentmethode?

Strehl M. (Poster): Therapeutisches Klettern in der Myofunktionellen Therapie (MFT) zur Optimierung der Motivation und des Transfers in den Alltag

Subellok K.: Dortmunder-Mutismus-Therapie (DortMuT) - Einblick in Praxis

Tenhagen A. (Poster): Einsatz von Kinesio Taping in der Mundschlusstherapie in Kombination mit der MFT nach A. Kittel

Theiling M.: Öffentliche Wahrnehmung von Stotternden in Deutschland ? Erprobung der deutschen Version des POSHA-S

Thum G.: Intensivtherapeutische methoden-kombinierte Stottertherapie am Beispiel von

Thöni F. (Poster): Die interdisziplinäre Behandlung von Kindern mit auditiven Verabeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)

Tomaschko R. (Poster): Outcome eines Intensivtrainings der phonologischen Bewusstheit bei Vorschulkindern

Ullrich M.: Modellorientierte Diagnostik und Therapie kindlicher Aussprachestörungen

Verhalen N. (Poster): Die Benennungsgeschwindigkeit bei leseunauffälligen Viertklässlern

Vogt S.: Unterstützen ikonische Gesten das Wortlernen bei Kindern? ? Eine Trainingsstudie

Volland F. (Poster): Kuckuck-Sprachförderung mit Musik und Bewegung für Krippenkinder

Walther C.: Lebensqualität stotternder Kinder

Wanetschka V.: Therapie lernen, Mitarbeitsbereitschaft fördern - kann der Umgang mit Widerstand gelernt werden?

Wiese K. (Poster): Elternpartizipation in der logopädischen Praxis: die Sicht der Therapeuten und Eltern

Winterholler C.: Lebenslanges Lernen - Modebegriff? Alter Wein in neuen Schläuchen?

Wipprecht M. (Poster): Poststroke Depression bei Aphasie: Interdisziplinäre Erkennungs- und Behandlungsmöglichkeiten

Zanders L. (Poster): Evaluation des 50 ml-Wassertests kombiniert mit der Pulsoxymetrie als Schluckscreening für die Geriatrie

Zang J.: Stotterdiagnostik im Wandel?

van Ermingen-Marbach M.: Phonologische Verarbeitung: Das Gehirn verfolgt bei leseauffälligen Kindern unterschiedliche Strategien