Sprechen

Unter "Sprechen" wird die motorische Ausführung von Sprachlauten verstanden, d.h. die Fähigkeit die gedachten Laute, Wörter, Sätze oder Texte artikulatorisch verständlich und im Redefluss angemessen zu äußern.

Die verschiedenen Sprechstörungen bei Kindern lassen sich in 2 große Gruppen unterteilen: Störungen der Bildung von Lauten (Artkulationsstörungen) und Redeflussstörungen (Stottern/Poltern).
Sprechstörungen lassen sich auch danach unterscheiden, welche Ursachen ihnen zugrunde liegen, d.h. es gibt eine Gruppe von Sprechstörungen mit eindeutig diagnostizierbaren  Verursachungen. Hierzu zählen audiogen (aufgrund einer Hörstörung) bedingte Sprechstörungen sowie Sprechapraxien und verbale Entwicklungsdyspraxien aufgrund neurologischer Grunderkankungen.