Rhinophonie/lalie

Rhinophonien (Näseln) sind Störungen des Stimmklangs und der Artikulation, die durch eine gestörte Nasenresonanz entstehen. Grundsätzlich wird zwischen offenem und geschlossenem Näseln unterschieden. Das offene Näseln wird daran erkennbar, dass zu viel Luft bei der Bildung von Lauten entweicht, während beim geschlossenen Näseln  keine Luft über den Nasenraum entweicht, was insbesondere bei den Nasallauten (/m/, /n/ und  /ng/) deutlich wird. Die Verständlichkeit der gesprochenen Sprache kann durch eine Rhinophonie bis zur Undeutlichkeit eingeschränkt sein.

Welche Ursachen haben Rhinophonien?

Es können funktionelle und organische Ursachen unterschieden werden. Zu funktionellen Ursachen zählen z. B. eine nachlässige Artikulation (z. B. das Verschleifen von Konsonanten), Nachahmung von ungünstigen Sprechweisen oder auch die Beibehaltung der Nasalität nach abgeklungenen Lähmungen. Organische Ursachen können sein, Erkrankungen der Nasennebenhöhlen, Tumore oder auch Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildungen.

Wie werden Rhinophonien festgestellt?

<style type="text/css"> </style>In der Regel stellt ein HNO-Arzt oder ein Phoniater durch Inspektion des Mund-Rachenraums fest, ob eine Rhinophonie vorliegt.

Wie werden Rhinophonien behandelt?

Je nach Verursachung der Störung werden konservative (z.B. Sprechstimmtherapie) und/oder operative Verfahren eingesetzt.

Wohin kann man sich bei Verdacht auf eine Rhinophonie wenden?

Klinische Ambulanzen der HNO und Phoniatrie können ebenso wie niedergelassene Fachärzte eine Untersuchung durchführen.

Weiterführende Informationen

Fachinformationen

s. Informationen zu "Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildungen"

"Forum Logopädie" Fachartikel

Alle Fachartikel aus der Zeitschrift "Forum Logopädie", die seit 2000 erschienen sind, stehen für eingeloggte Mitglieder auch unter "Zeitschrift 'FL'/Online Archiv" als PDF-Dateien zum Download bereit.

Nicht-Mitglieder können Artikel direkt beim Schulz-Kirchner Verlag bestellen:

Fachartikel in chronologischer Reihenfolge (absteigend sortiert):

  • Neumann, Sandra & Kröllken, Nina
    "LKGSF komplex" - das neue Instruent für die LKGSF-Diagnostik (2010/1)
  • Wegener, Carla
    Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Spalten im Licht der ICF (2009/4)
  • Kozéluh, Susanne; Wermker, Kai; Joos, Ulrich
    Objektive Diagnostik von Hypernasalität bei LKGS-Patienten mit dem NasalView-System (2005/1)
  • Krimmel, Michael; Reinert, Siegmar
    Operative Techniken zur Korrektur der velopharyngealen Inkompetenz (2005/1)
  • Benardis-Schnek, Alexandra
    Logopädische Behandlung der Velopharyngoplastik (2005/1)
  • Wriedt, Susanne
    Teamwork - Interdisziplinäre Zusammenarbeit am Beispiel der LKG-Rehabilitation an der Uniklinik Mainz (2005/1)
  • Kroschel-Lang, Birgit
    Frühförderung bei Lippen-Kiefer-Gaumensegel-Spalte: Das Kölner Eltern-Kind-Projekt (2005/1)
  • Reinert, Siegmar; Krimmel, Michael
    Das Tübinger Konzept zur chirurgischen Behandlung von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (2003/3)
  • Mielke, Günter
    Pränatale Diagnose von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (2003/3)
  • Bressmann, Tim; Sell, Debbie; Harding-Bell, Anne
    GOSSPASS `98-D: Ein Untersuchungsprotokoll für Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (2002/1)
  • Bressmann, Tim; Sauer, Ursula; Sader, Robert; Hess, John
    Das 22q11-Mikrodeletionssyndrom (2000/5)
  • Franz, Elke
    Hilfe für Menschen mit Lippen-Gaumen-Fehlbildungen (2000/3)