Sie befinden sich hier: Startseite > Kommunikation, Sprache, Sprechen, Stimme, Schlucken > Förderung der Sprachentwicklung > Sprachförderung in der Kita > Sprachförderkompetenzen frühpädagogischer Fachkräfte 

Sprachförderkompetenzen frühpädagogischer Fachkräfte

Im Auftrag der "Weiterbildungsinitiative Frühkindliche Fachkräfte" (WIFF) hat Gudula List (2010) wissenschaftlich fundiert Anforderungen an die Kompetenzen der frühpädagogischen Fachkräfte in Form von 28 "Merkposten" formuliert. Dementsprechend wurden folgende Anforderungen an eine kompetenzorientierte Weiterbildung formuliert (DJI 2011):

  • Fachwissenschaftliche Grundlagen: Spracherwerb, Mehrsprachigkeitserwerb, Diagnostische Instrumente, Konzepte der Beobachtung und Dokumentation,Sprachförderung, Probleme der Evaluation von Sprachförderung
  • Handlungsanforderungen: Aneignung sprachlicher Grundlagen, Beobachtung und Dokumentation, Gestaltung einer sprachanregenden Umwelt, Einschätzung der Sprachentwicklung, Sprachförderung, Kooperation (Eltern, Schule, Institutionen)

Die Erzieherinnenfortbildung "Sprachreich" entspricht weitgehend den Anforderungen der WIFF.