Sie befinden sich hier: Startseite > der dbl > Gremien > BKIB 

Bundeskommission für internationale Beziehungen (BKIB)

Kurzprofil - BKIB

Die Bundeskommission für Internationale Beziehungen (BKIB) vertritt einerseits die Interessen des dbl nach außen, andererseits hat sie die Aufgabe, den dbl (also die Mitglieder und Funktionäre) über berufspolitisch und fachlich relevante Entwicklungen auf internationaler Ebene zu informieren und ggf. Vorschläge für die Positionierung des Verbandes in Hinblick auf berufspolitische Entwicklungen zu unterbreiten.
Die Bundeskommission für Internationale Beziehungen (BKIB) vertritt einerseits die Interessen des dbl nach außen, andererseits hat sie die Aufgabe, den dbl (also die Mitglieder und Funktionäre) über berufspolitisch und fachlich relevante Entwicklungen auf internationaler Ebene, zu informieren und dem Bundesvorstand ggf. Vorschläge für die Positionierung des Verbandes in Hinblick auf berufspolitische Entwicklungen zu unterbreiten. Seit 1999 besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Berufsverbänden der deutschsprachigen Länder, also mit Österreich, Schweiz und Liechtenstein. Die vier Berufsverbände treffen sich einmal jährlich zu einer 4-Ländertagung, um berufspolitische Themen gemeinsam anzugehen, z.B. durch Absprachen zum EU-Tag der Logopädie. Der dbl ist u.a. Mitglied in der International Association for Logopedics and Phoniatrics (IALP). Die Mitglieder der BKIB sind daher sowohl mit der nationalen als auch internationalen Interessenvertretung des dbl betraut.