Sie befinden sich hier: Startseite > der dbl > Der Verband > Arbeitskreis (AK) Berufsgesetz > Meldungen > Einzelansicht 
Alle Landesverbände, Novelle Berufsgesetz 21.10.2016 16:41 Alter: 2 Jahr(e)

Symposium des Arbeitskreises Berufsgesetz am 8. November in Berlin

Anmeldungen sind unter Symposium_AK@dbl-ev.de noch möglich!

Wie bereits angekündigt, findet am 8. November in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund, Hiroshimastraße 12, 10785 Berlin das Symposium des AK Berufsgesetz "Vom Gesetz über den Beruf des Logopäden" zum 'Berufsgesetz für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie" in der Zeit von 9:30 bis 16:00 Uhr statt.

Gemeinsam mit weiteren Verbänden setzt sich der dbl für eine Novellierung des Gesetzes über den Beruf des Logopäden ein. Dieses 36 Jahre alte Berufsgesetz ist nicht mehr zeitgemäß und muss an die veränderten Anforderungen in der Patientenversorgung und die zunehmende Komplexität im Gesundheitswesen angepasst werden. Zentrale Forderung des Arbeitskreises ist die Einrichtung einer flächendeckenden primärqualifizierenden hochschulischen Ausbildung für alle im Bereich der Logopädie/Stimm-, Sprech-, und Sprachtherapie tätigen Berufsgruppen.

Die aktuellen Entwicklungen zeigen derzeit, dass die Politiker/innen sich über das weitere Vorgehen im Umgang mit den Modellstudiengängen und den Modellklauseln noch uneinig sind. Trotz der positiven, 2015 abgeschlossenen Evaluation, wurde zunächst eine 10 – jährige Verlängerung der Modellklausel avisiert. Heftige Proteste vieler Verbände, Hochschulen sowie einiger Politiker des Gesundheitsausschusses führten dazu, dass diesen Vorschlag zugunsten einer 5 – Jahres-Frist zu verändern; der Bundesrat hingegen plädiert für eine vierjährige Verlängerung. Dennoch wird nach wie vor auch seitens des dbl vertreten, dass eine Verlängerung der Modellklausel einen Schwebezustand erzeugt, der die weitere hochschulische Entwicklung in starkem Maße behindert.

Auf dem Symposium werden in Vorträgen die aktuellen berufspolitischen Entwicklungen aufgenommen und die Ergebnisse der Arbeitsgruppen des Arbeitskreises vorgestellt. Abgeschlossen wird die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion.Ihre Teilnahme an dieser Diskussion haben als Mitglieder des Gesundheitsausschusses zugesagt: Frau Bettina Müller, MdB (SPD), Frau Elisabeth Scharfenberg, MdB (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Frau Birgit Wöllert (DIE LINKE).
Frau Sabine Plaehn wird als Vorstandsmitglied Bildung und Wissenschaft den Deutschen Verband der Ergotherapeuten (DVE) vertreten und Herr Michael Preibsch als stellvertretender Vorsitzender den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK).

Anmeldungen sind unter der Mailadresse Symposium_AK @ dbl-ev.de bis zum 03.11.2016 möglich. Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

A. Pula-Keuneke/Referat Bildung

Von: GS/anmu

Downloads/Links