Sie befinden sich hier: Startseite > der dbl > Der Verband > Arbeitskreis (AK) Berufsgesetz > Dokumente 

Dokumente

Am 20. Februar 2018 hat der Arbeitskreis Berufsgesetz den Entwurf einer Rahmenstudienordnung verabschiedet. Dieser Entwurf soll Inhalte und Aufbau für Studiengänge der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie differenzieren und dem Gesetzgeber als Vorlage dienen. Damit knüpft der Arbeitskreis direkt an die im Symposium 2016 vorgestellten Eckpunkte ein „Berufsgesetz für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie“ an. Diese Eckpunkte sind im Handout des Arbeitskreises veröffentlicht.

Am 14. Oktober folgte die Fertigstellung einer Rahmenprüfungsordnung. Diese Rahmenprüfungsordnung stellt einen Entwurf dar, der zur Erstellung eines bundesweit gültigen Berufsgesetzes für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie eingebracht werden soll. Dieser Rahmen kann als Vorlage für die Landes-Hochschulgesetzgebung bzw. die hochschulspezifischen Prüfungsordnungen dienen.

Alle beide Vorlagen (Rahmenstudienordnung und Rahmenprüfungsordnung) sind in dem Dokument Berufsgesetz für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie - Vorlage des Arbeitskreises Berufsgesetz/Stand: November 2018 enthalten. Dort finden sich ebenfalls (ebenso wie im Handout zu dem Symposium 2016) die seitens des AK Berufsgesetz formulierten Bestandsschutz- und Übergangsregelungen, die bei einer Neuregelung durch ein Berufsgesetz für Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie zu berücksichtigen sind.

Eine kompakte Übersicht in Form eines Flyers  zur derzeitigen hochschulischen Entwicklung und der Realisierbarkeit der hochschulischen Ausbildung als Regelausbildung für die Logopädie/Sprachtherapie steht ebenfalls zum kostenlosen Download bereit.

Bei dem in Berlin am 21. November 2018 Parlamentarischen Frühstück (siehe Meldung vom 27.11.2018) wurden die Machbarkeit der hochschulischen Ausbildung in der Logopädie/Sprachtherapie vorgestellt. Die verwendete Power-Point-Präsentation des AK Berufsgesetz finden Sie hier.