Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen 29.01.2016 14:08 Alter: 150 Tage

Arbeitskreis Berufspolitik/Berufsgesetz gebildet

Arbeitskreis Berufspolitik/Berufsgesetz

Mit dem Abschluss der Evaluation der Modellstudiengänge 2015 stehen dem Gesetzgeber nun die notwendigen Grundlagen zur Verfügung, um über die weitere Entwicklung der in der Modellklausel berücksichtigten Gesundheitsfachberufe zu entscheiden.

Der dbl hatte daher zum 28.01.2016 Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Hochschulen aus den Bereichen Logopädie, akademische Sprachtherapie und Atem-, Sprech- und Stimmlehre (ASSL) zu einem gemeinsamen Austausch über weitere strategische Schritte eingeladen. Als rechtliche Beratung konnte Universitätsprof. em. Dr. Gerhard Igl gewonnen werden.

Im Rahmen dieses Treffens hat sich der Arbeitskreis Berufspolitik/Berufsgesetz am 28. Januar konstituiert (die Mitglieder des Arbeitskreises sind unten aufgeführt) und sich einstimmig auf folgendes Ziel verständigt:

"Die hier versammelten Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulen und Verbände fordern die primärqualifizierende hochschulische Ausbildung für alle im Bereich der Sprachtherapie* tätigen Berufsgruppen."
* Der Bereich der Sprachtherapie steht für alle beruflichen Handlungsfelder der Atem-, Stimm-, Sprech-, Sprach-, Hör- und Schlucktherapie.


Mitglieder des Arbeitskreis Berufspolitik/Berufsgesetz: 
Sebastian Brenner, hsg Bochum; Helga Breitbach-Snowdon, Logopädieschule Münster/FH Münster; Sabine Degenkolb-Weyers, Logopädieschule Erlangen/FAU; Volker Gerrlich, Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten (dbs); Nina Jacobs, RWTH Aachen; Prof. Dr. Norina Lauer, Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe e. V. (HVG); Dr. Volker Maihack, Vorsitzender der dbs-Dozentenkonferenz; Marion Malzahn, Deutscher Bundesverband der Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/innen (dba); Azzisa Pula-Keuneke, dbl; Dietlinde Schrey-Dern, dbl; Katrin Schubert, dbs; Prof. Dr. Julia Siegmüller, Europäische Fachhochschule (EUFH); Anne Tenhagen, dbl; Vera Wanetschka, Bundesverband  Deutscher Schulen für Logopädie e. V. (BDSL); Silke Winkler dbl; Dr. Ulrich Wollenteit, dba.

D. Schrey-Dern, Präsidentin

Von: GS/anmu

Downloads/Links