Sie befinden sich hier: Startseite > Service > EU Tag der Logopädie > 2016 

6. März 2016: Europäischer Tag der Logopädie

Abbildung Plakat Tag der Logopädie 2015
Das Plakat zum Tag der Logopädie können Sie mit einem Klick auf das Bild auch downloaden.

Europäischer Tag der Logopädie am 6. März 2016 zum Thema „Mehrsprachigkeit“

Für eine gute Zukunft. Deutsch lernen – Chancen bieten


Logopädische Informationen zur Sprachentwicklung & Mehrsprachigkeit

Angesichts der zahlreichen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Elend in Europa, insbesondere auch in Deutschland, Zuflucht suchen, hat der Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl) das Thema Mehrsprachigkeit in den Mittelpunkt des Europäischen Tages der Logopädie 2016 gestellt.

Unter dem Motto: „Für eine gute Zukunft. Deutsch lernen – Chancen bieten“ bietet der dbl „Logopädische Informationen zur Sprachentwicklung & Mehrsprachigkeit“. Im Mittelpunkt stehen damit die geflüchteten Menschen und die Notwendigkeit, sie bei einer ihrer wichtigsten Herausforderung zu unterstützen: dem Erlernen der deutschen Sprache. Denn nur mit den nötigen Deutschkenntnissen können diese Menschen ihre Zeit in Deutschland nutzen, um – in Kindergarten, Schule, Berufsausbildung oder Job – zu lernen. Dieses Lernen ist ihre Basis für eine gute Zukunft – ob hier in Deutschland oder auch beim Wiederaufbau ihres zerstörten Heimatlandes.

Hierbei sind die Flüchtlinge ganz besonders auf die Unterstützung derjenigen angewiesen, die sie in unserem Land betreuen und begleiten. Denn Spracherwerb ist nur möglich durch Kommunikation.

Die Unterstützung beim Spracherwerb ist umso wirkungsvoller, je mehr die deutschsprachigen Kommunikationspartner über die Bedingungen und die Gestaltung des Mehrsprachigkeitserwerbs wissen. Deshalb wollen wir am 6. März 2016 über damit zusammenhängende Fragen aufklären: Was ist Mehrsprachigkeit? Welches sind typische Kennzeichen des Mehrsprachigkeitserwerbs? Worauf sollte in der Kommunikation mit Erwachsenen und Kindern, die unsere Sprache (noch) nicht beherrschen, geachtet werden? Welche Rolle spielt die Wertschätzung, die einer bestimmten Sprache und Kultur entgegen gebracht werden? Wie ist der Stand der Forschung zum Mehrsprachigkeitserwerb?

Als Logopädinnen und Logopäden wollen wir mit unserem Wissen über Sprachentwicklung und Mehrsprachigkeit dazu beitragen, die Bedingungen für einen erfolgreichen Erwerb der deutschen Sprache zu verbessern, indem wir diejenigen Menschen erreichen, die den Alltag der geflüchteten Menschen „sprachreich“ gestalten können.

Informationen zur bundesweiten Expertenhotline zum Thema „Mehrsprachigkeit“ am 6. März 2016, von 17:00 bis 20:00 Uhr

finden Sie im linken Rand. Hier werden ab Mitte Januar 2016 zudem Texte zu unterschiedlichen Aspekten des Mehrsprachigkeitserwerbs zur freien Verfügung eingestellt.