Sie befinden sich hier: Startseite > Service > dbl-Kongress > 2012 Nürnberg 

Erstmals in Nürnberg: 41. dbl-Jahreskongress 2012

Nürnberg 2012

Schwerpunktthema: Gesundheit - Glücksfall oder harte Arbeit? Der Beitrag der Logopädie

Zum ersten Mal in der Geschichte des dbl-Kongresses trafen sich Logopädinnen und Logopäden vom 7. bis 9. Juni 2012 in der mittelfränkischen Stadt Nürnberg. Die traditionsreiche Metropole an der Pegnitz mit über 500.000 Einwohnern ist die zweitgrößte Stadt Bayerns und nicht nur wirtschaftlich erfolgreich, sondern auch in kultureller Hinsicht ein echtes Erlebnis! Alleine die Nürnberger Altstadt lohnte einen Besuch.

Am Donnerstag, den 7. Juni begann der dreitägige Kongress, bei dem die organisatorischen Neuerungen aus dem vergangenen Jahr im wesentlichen übernommen worden. So blieb es beispielsweise bei der Verleihung des dbl-Nachwuchs- und Forschungspreises nach der Kongresseröffnung; auch die 2011 erstmals eingeführte Sektion von Vorträgen von Studierenden für Studierende wird es wieder geben. Zudem trafen sich im Vorfeld des Kongresses zahlreiche im vergangenen Jahr entstandene Fach-Arbeitsgruppen.
Inhaltlich hat der unter dem Schwerpunktthema "Gesundheit - Glücksfall oder harte Arbeit? Der Beitrag der Logopädie" stattgefundene Kongress sich mit den vielfältigen Aspekten rund um das Thema Gesundheit auseinandergesetzt: Welche subjektiven Theorien von Gesundheit und Krankheit gibt es in der Logopädie? Welchen Beitrag leistet die Logopädie zur Gesundung oder zur Gesunderhaltung? Neue Orientierungen in der Stimmtherapie, Dysphagiemanagement und Dysphagietherapie, Rahmenbedingungen der Rehabilitation von erworbenen Sprach- und Sprechstörungen sowie Lesen, Dyslexie und Schule bildeten weitere Themenschwerpunkte.